Cham Schützen unter Wasser

Mit Wannen brachten die Schützen das Wasser nach draußen. Foto: Schild

"Jetzt bin ich schon seit 48 Jahren in Altenstadt, aber so was hab ich noch nicht erlebt!", schüttelt Heinz-Herbert Schild ungläubig den Kopf. Beim Gewitterregen am Samstagnachmittag liefen ein paar Hundert Liter Wasser ins Schützenheim der Reichburgschützen.

Mit Metallschaufeln, Eimern und Lappen mussten Schild und ein Helfer anrücken, um den Wasserschaden zu beheben. Vor der Tür werkelten währenddessen die Arbeiter des städtischen Bauhofs.

Die Polizei hatte die Mitarbeiter verständigt, nachdem sich eine Sturzflut über die steile Hangstraße in Altenstadt ergossen und ihre Schmutzfracht hinterlassen hatte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading