Cham/B20 Mit 230 über die B20: Polizisten stoppen Straßenrennen

Die Autos stehen momentan bei der Polizei. Foto: Fenzl

Zwei junge Männer aus dem Landkreis sind jetzt erst einmal Führerschein und Autos los.


Lesen Sie dazu: "Illegales Rennen auf der B20"


"Die haben einfach Vollgas gegeben", sagt Polizeihauptmeister Andreas Iglhaut. Er und ein Kollege fahren am Freitagabende in einem Zivilfahrzeug auf der B20 stadtauswärts Richtung Furth im Wald, als sie merken, dass die beiden Autos vor ihnen auf einmal anfangen, sich gegenseitig zu überholen und dabei immer schneller werden.

Bei der Verfolgung des illegalen Straßenrennens kommen die Beamten an ihre Grenzen. Rein PS-mäßig. "Wir sind 190 gefahren, aber der Abstand wurde immer größer", erinnert sich der Polizist.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Februar 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos