Ein vergessener Tauchsieder war der Grund, wieso die Burg Trausnitz im Oktober 1961 in Flammen aufging und in großen Teilen zerstört wurde. So das Ergebnis des Gutachtens der Münchner Brandermittler des LKAs nur wenige Monate nach dem Brand. Auch das Gerichtsurteil ließ keine Zweifel an der Brandursache und an der Schuld der damaligen Putzfrau bestehen.