Es brauchte erst einer Nachfrage, aber dann zierte sich Markus Söder nicht: Der Erfolg der CDU bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt sei "Rückenwind für uns alle und damit auch für Armin (Laschet)", sagte der CSU-Vorsitzende am Montag vor einer Videoschalte seines Parteivorstands in München. Der "Match Winner" (Partiesieger) sei aber eindeutig sein "Freund", Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU), unterstrich Söder mehrfach.

CDU-Chef Laschet und er selbst hätten zwar in Sachsen-Anhalt kurze Wahlkampfaufträge absolviert und auch die "sehr erfolgreiche" Pandemie-Politik habe positiv für die CDU gewirkt, doch wie sich schon in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gezeigt habe, "zählt am Ende die Spitzenkandidatur", analysierte Söder.