Bundesliga Maaßen verteidigt Mannschaft: "Ganz feiner Haufen"

Augsburgs Trainer Enrico Maaßen reagiert im Spiel. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

FC Augsburgs Trainer Enrico Maaßen hat seine Mannschaft nach dem frustrierenden Bundesligastart vor Kritik in Schutz genommen. "Es ist ein ganz feiner Haufen, der sich zerreißt", betonte Maaßen vor dem Freitagsspiel (20.30 Uhr/DAZN) beim SV Werder Bremen. "Das ist eine Mannschaft, die lebt und sich reinhängt."

Nach dem 0:2 zuhause gegen den bis dahin sieglosen Berliner Erstligisten Hertha BSC hatten die Augsburger Fans ihre Mannschaft ausgepfiffen. Es war schon die vierte Saisonniederlage für den FCA. "Dass wir so niedergemacht werden von den Fans, kenne ich überhaupt nicht", hatte Angreifer Florian Niederlechner am Sonntag eingeräumt. Die Spieler suchten nach dem Schlusspfiff das Gespräch mit den aufgebrachten Fans.

"Die Mannschaft weiß, dass sie in der Pflicht ist, etwas zurückzugeben", sagte Maaßen am Mittwoch. Mit nur einem Sieg ist der FC Augsburg Tabellendrittletzter, Aufsteiger Bremen ist Achter. Die Augsburger tun sich vor allem schwer, nach Rückständen wieder ins Spiel zu finden.

Niederlechner ist nach Teilzeiteinsätzen auch eine Option für die Startelf. Maaßen kann auch wieder mit den Mittelfeldspielern Fredrik Jensen und Arne Maier sowie Linksverteidiger Iago planen.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading