Bogenberg Museum und Berg mit den Ohren erleben

Mit dem Hörführer im Museum. Foto: map

Akustischer Rundgang - Vierter Teil des Projekts "Drinnen und Draußen" vorgestellt

Das Kreismuseum und den Bogenberg selbst kann man jetzt auch mit den Ohren erleben: Museumsleiterin Barbara Michal hat am Freitagnachmittag den neuen Audioguide vorgestellt. Dazu passende Lieder trugen die AH-Sänger Bogen vor - was keineswegs nur Rahmenprogramm war. "Sie haben den Audioguide jetzt live gehört", verriet Michal ihren Gästen, denn der Männerchor-Gesang ist ein Element auf dem Hörführer.

Nicht nur als Sängerknabe, sondern auch in seiner Funktion als Stellvertreter des Landrats war Franz-Xaver Eckl da. Er schilderte, wie sich das frühere Heimatmuseum zum heutigen "Kleinod auf dem Bogenberg" entwickelt hat, dessen Dauerausstellung die beiden überregional bedeutenden Bogenberg-Themen Wallfahrt und bayerische Rauten behandelt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos