Der Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung ist von der Stadt Furth im Wald beauftragt worden, den Verkehr zu überwachen. Start war im Oktober 2020. Seitdem werden die Strafzettel für Falschparker von deren Mitarbeitern ausgestellt. Ebenso kontrollieren sie an bestimmten Stellen immer wieder die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Zuletzt wurde an der Vorgehensweise der Kontrolleure aber Kritik laut.

Julia Rösch, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz mit Sitz in Amberg, beantwortet im Hinblick auf die Bilanz der Fallzahlen der Verkehrsüberwachung einige Fragen.