Berlin Die schwarze Null und die Realität

Ob Olaf Scholz den ausgeglichenen Haushalt gegen die Forderungen nach mehr Investitionen verteidigen kann, scheint fraglich. Foto: dpa

Bundesfinanzminister Olaf Scholz muss sich mächtig strecken, um auch im kommenden Jahr einen Haushalt ohne neue Schulden hinzubekommen. Mit einem Griff in die Rücklagen und einigen anderen Kniffen aus der Trickkiste gelingt ihm die Übung.

Der SPD-Mann will unbedingt dem alten politischen Vorurteil begegnen, dass Sozialdemokraten nicht mit Geld umgehen könnten. Der verlässliche Kassenwart ist Teil seiner Inszenierung, mit der er den Parteivorsitz erobern will.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

2 Kommentare

Kommentieren

null

loading