Ein Besuch in den ältesten Städten Belgiens.

Ein Bierfestival vor einer Basilika? Ja, das gibt es. Eine Einladung zum Probieren an vielen Ständen, die man prominent vor das Portal des bedeutendsten Gotteshauses der Stadt platziert hat. Wenn man das liest, darf man eigentlich nur einmal überlegen, in welchem Land die folgende Story spielt. In Belgien natürlich.

Das Festival "Ambieorix" in der flämischen Stadt Tongeren hat sich den Namen nicht aus einem bekannten Comic geborgt, sondern vom Stadthelden Ambiorix, dessen überlebensgroße Statue mit Beil und buschigem Schnauzbart den Grote Markt gegenüber der Basilika schmückt. Der tapfere Gallier hat die Römer zwar das Fürchten gelehrt, besaß aber keinen Zaubertrank. So kam es, dass die Eroberer eine prosperierende Siedlung gründeten, die heute als älteste Stadt Belgiens gilt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. November 2018.