Bayern Ringlstetter erhält Sonderpreis des Kulturpreises Bayern

Moderator und Musiker Hannes Ringlstetter tritt 2017 bei der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises auf. Foto: picture alliance/Tobias Hase/dpa/Archivbild/dpa

München (dpa/lby) - Der Moderator und Musiker Hannes Ringlstetter (51) bekommt in diesem Jahr beim Kulturpreis Bayern den Sonderpreis. "Hannes Ringlstetter ist eine herausragende Künstlerpersönlichkeit und seit über 30 Jahren eine feste Größe auf den deutschsprachigen Bühnen - sei es als Moderator, Kabarettist, Schauspieler oder Musiker", sagte Bayerns Kunstminister Bernd Sibler (CSU).

Der Niederbayer Ringlstetter ist durch Produktionen des BR Fernstehens bekannt, besonders durch die Late-Night-Show "Ringlstetter". Zudem läuft seine Talkshow "Club 1" im Ersten. In der erfolgreichen Krimi-Kömödienserie "Hubert und Staller" spielt der gebürtige Straubinger seit vielen Jahren eine feste Nebenrolle.

Der Kulturpreis Bayern ist mit insgesamt 96.000 Euro dotiert. Jedes Jahr werden insbesondere regional bedeutende Künstler aus verschiedenen Bezirken des Freistaats geehrt. Zu den Sonderpreisträgen zählen Gerhard Polt, Klaus Doldinger, Bruno Jonas und Ottfried Fischer.

Die Preisverleihung findet heuer am 28. Oktober (19.00 Uhr) in den Münchner Eisbachstudios statt. Die Preise werden von der Bayernwerk AG in Zusammenarbeit mit dem Kunstministerium vergeben.

© dpa-infocom, dpa:211024-99-714122/2

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading