Bayern Polizei fährt zu falscher Wohnung: Cannabispflanze entdeckt

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

Erlangen (dpa/lby) - Erlanger Polizeibeamte sind bei einem Einsatz versehentlich zu einer falschen Wohnung gefahren und so auf eine etwa zwei Meter hohe Cannabispflanze gestoßen. Sie sahen die Pflanze in einem der Wohnräume am Fenster stehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Kurz darauf merkten sie am vergangenen Freitag, dass sie an der falschen Hausnummer waren, fuhren zu ihrem eigentlichen Einsatz weiter und informierten die Rauschgiftermittler über die mögliche Cannabisplantage.

Diese durchsuchten später die Wohnung und stellten die illegale Pflanze sowie rund ein halbes Kilogramm Marihuana sicher, das der 55-jährige Bewohner den Erkenntnissen zufolge von der Pflanze geerntet hatte. Auf den Mann kommt nun ein Strafverfahren zu.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-738918/3

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading