Pünktlich zum sonnigen und warmen Wochenende hat das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen von Bootsfahrten auf der Isar südlich von München abgeraten.

"Derzeit führt der Wildfluss aufgrund der Niederschlagsmengen der letzten Wochen sehr viel Wasser und darin große Mengen an Treibholz mit sich", teilte die Behörde am Freitag mit. Außerdem seien das trübe Wasser und Bäume am Ufer eine Gefahr für die Bootsfahrer. Die Nutzung der Isar erfolge auf eigene Verantwortung, betonte das Landratsamt in Bad Tölz.

An heißen Sommertagen herrscht auf dem Fluss zwischen dem Sylvensteinspeicher und der Landeshauptstadt Hochbetrieb. Dann werden die für Grillfeste und Badeausflüge beliebten Isarufer gelegentlich zur Partymeile. Auf dem Wasser sind zahlreiche Menschen unter anderem auf Schlauchbooten unterwegs.