BMW vor Ort, der Flughafen und die Landeshauptstadt nicht weit: Dingolfing ist ein begehrtes Pflaster für ImmobilienUnternehmen. Sie neigen allerdings dazu, Grundstücke zu überfrachten. Dieser Eindruck drängte sich einmal mehr nach der Bauausschusssitzung am Mittwoch auf.

"Wir haben nichts gegen eine sinnvolle, moderate Nachverdichtung. Damit rennt man bei der Stadt offene Türen ein. Dafür haben wir immer ein offenes Ohr", sagte Bürgermeister Armin Grassinger. Bei drei Projekten, die auf der Tagesordnung standen, sahen Verwaltung und Bauausschuss diese Vorgabe nicht erfüllt.