Basketball Brose Bamberg verlängern mit Trainer Amiel bis 2024

Bambergs Trainer Oren Amiel coacht sein Team an der Seitenlinie. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild

Basketball-Bundesligist Brose Bamberg hat den Vertrag mit Cheftrainer Oren Amiel vorzeitig bis zum Ende der Saison 2023/2024 verlängert. Das gab der neunmalige deutsche Meister am Donnerstagabend bekannt. Seinen neuen Kontrakt hatte der 50-jährige Israeli bereits im Februar unterschrieben. Die Franken treffen zum Auftakt der Meisterschaftsplayoffs an diesem Freitag auf Alba Berlin.

"Seine ehrliche Art, seine Emotionen am Spielfeldrand und der Respekt vor der Bamberger Basketballhistorie bieten jedem Fan ein herausragendes Identifikationspotenzial. Daher haben wir uns schon im Februar dazu entschieden, den Vertrag mit ihm vorzeitig zu verlängern, um mit ihm zusammen frühzeitig die neue Saison planen zu können", sagte Geschäftsführer Philipp Galewski.

Amiel hatte Anfang Dezember 2021 den Posten von Johan Roijakkers übernommen. Zuvor war er unter anderem als Cheftrainer in Israel und Tschechien aktiv. "Ich freue mich sehr, dass ich weiterhin Cheftrainer eines solch traditionsreichen Clubs sein darf. Ich denke, wir haben in den letzten Monaten den Spaß am Basketball nach Bamberg zurückgebracht und aus Team und Fans wieder eine Einheit gebildet", sagte Amiel.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading