Baseball Legionäre verlieren knapp gegen den Meister

Zwölf Strikekouts von Bill Greenfield reichten für die Buchbinder Legionäre Regensburg nicht zum Sieg. Foto: Stefan Müller

Die Buchbinder Legionäre boten am vergangenen Wochenende dem amtierenden deutschen Meister Paroli, mussten sich am Ende aber in zwei spannenden Partien jeweils knapp geschlagen geben.

Am Samstagabend benötigten die Heidenheim Heideköpfe viereinhalb Stunden und 14 Innings, um die Regensburger mit 2:3 niederzuringen. Am Sonntagnachmittag verloren die Mannen von Trainer Kai Gronauer mit 3:4.

Die Legionäre-Pitcher warfen alles gegen die routinierte und gefährliche Schlagformation der Heideköpfe in die Waagschale. Mike Bolsenbroek gab im ersten Spiel in neun Innings nur einen Run ab, in den Extra-Innings folgten die jungen Daniel Mendelsohn und Niklas Rimmel. Einen Tag später hielt Bill Greenfield das komplette Spiel dagegen und verbuchte zwölf Strikeouts. In der eigenen Offensive ließen die Regensburger vor allem am Samstag viele Chancen ungenutzt.

Buchbinder Legionäre reisen zum Aufsteiger

Nach der Doppelniederlage gilt es nun den Blick nach vorne zu richten. Am kommenden Samstag treten die Buchbinder Legionäre bei den Ulm Falcons an. Der Aufsteiger ist mit 1:5-Siegen in die Saison gestartet, hat aber schon einige Achtungserfolge landen können und am zweiten Spieltag die Mainz Athletics am Rande einer Niederlage. Am vergangenen Samstag unterlagen die Schwaben zu Hause den Mannheim Tornados zweimal mit 2:6. Um für die Bundesliga konkurrenzfähig zu sein, haben sich die Ulmer mit einigen Spielern aus der Bundesliga, aber auch etlichen internationalen Kräften verstärkt.

Bundesliga-Damen siegen in Karlsruhe

Dagegen waren die anderen Teams der Buchbinder Legionäre überwiegend erfolgreich. Die Baseball-Damen überraschten am Sonntag bei den Karlsruhe Cougars mit 7:0 und 11:4 mit einem Doppelerfolg und sind in der jungen Saison weiter ungeschlagen. Die Damen III kamen gegen Haar III mit 11:23 und 20:17 zu einer Siegteilung.

Die Herren II sind beim Zweitliga-Saisonauftakt bei den Freising Grizzlies mit 10:5- und 8:6-Siegen gestartet. Die Herren IV feierten mit 11:0 und 19:14 gegen die Eismannsberg Ice Sharks ebenfalls zwei Erfolge. Das Schüler Livepitch I-Team setzte sich gegen die München Caribes mit 9:5 und 22:7 durch. Das Schüler Coach Pitch-Team verlor in Freising mit 14:16 und 16:21. Auch die Kinder-Teeballer erlitten bei den Gauting Indians mit 11:13 eine knappe Niederlage.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos