Barbing Schnapsdrossel rauscht mit 3 Promille durch die Nacht

Mit über 3 Promille wurde eine 44-jährige Frau in der Nacht auf Donnerstag bei Barbing (Kreis Regensburg) am Steuer eines geliehenen Autos erwischt. (Symbolbild) Foto: dpa

Manche lernen's nie. Das trifft auch auf eine 44-jährige Frau aus dem Landkreis Regensburg zu. Ihren Führerschein ist sie ohnehin schon seit langem wegen diverser Rauschfahrten los. In der Nacht auf Donnerstag konnte sie einmal mehr nicht die Hände von der Flasche lassen - ebenso wenig vom Lenkrad.

Da ist doch wieder Alkohol im Spiel! Immer wieder fiel die 44-Jährige in der Vergangenheit der Polizei negativ auf. Ein ums andere Mal kurvte sie sternhagelvoll noch mit dem Auto durch die Gegend. Ihr Führerschein ist deshalb schon seit langem weg. In der Nacht auf Donnerstag, 9. August, war's mal wieder so weit. Kurz vor Mitternacht kam einer Polizeistreife auf der Staatsstraße 2145 bei Barbing ein Opel entgegen, der den Beamten durchaus bekannt vorkam. Prompt stellte sich bei der Kontrolle heraus, dass die 44-jährige Frau am Steuer des Opels saß. Ohne Führerschein, dafür aber reichlich "vollgetankt". Ein Alkoholtest brachte ein Ergebnis von mehr als 3 Promille.

Dabei gehört der Opel noch nicht einmal der 44-jährigen Frau, sondern einem 62-jährigen Mann. Auch ihm steht deshalb jetzt Ärger ins Haus. "Gegen den Mann wird ein Ermittlungsverfahren wegen Zulassens einer Fahrt ohne Fahrerlaubnis", berichtet ein Polizeisprecher. 

Der 44-Jährigen wurden noch vor Ort die Autoschlüssel abgenommen. Danach ging's den altbekannten Weg ins Krankenhaus zur Blutentnahme. Ihr Führerschein konnte logischerweise nicht sichergestellt werden, denn den hatte sie ohnehin nicht mehr. Gegen die Frau wurde nun eine weitere Strafanzeige gestellt. Ob sie diesmal daraus lernt?

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading