Am Freitag öffnet das Rötzer Freibad seine Pforten. Aufgrund der Corona-Pandemie musste allerdings ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept erstellt werden. Dieses beinhaltet auch die Begrenzung der Besucherzahlen auf maximal 600 Personen.

Die Anzahl der Besucher ist über die Eintrittskarten aus dem Kassenautomaten, an dem die Badegäste ihre Tickets selbst lösen, nachvollziehbar. Nicht erfasst werden hier Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres, die bisher freien Eintritt hatten.

Aus technischen Gründen ist die Ausgabe einer freien Eintrittskarte am Automaten nicht möglich. Um künftig alle Badegäste, also auch Kinder unter sechs Jahren, erfassen zu können, hat der Stadtrat beschlossen, für diese Altersgruppe einen Eintritt in Höhe von 50 Cent zu erheben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.