Auf der A3 bei Neumarkt Lkw-Fahrer mit Pistole bedroht, weil überholen zu lange dauert

Zwei Streifenwagen der Polizei stehen am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
Zwei Streifenwagen der Polizei stehen am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Beim Überholen auf der Autobahn hat der Fahrer eines Sattelzugs offenbar aus Ungeduld einen anderen Lastwagen-Fahrer mit einer Pistole bedroht.

Der 49-Jährige wollte auf der A3 bei Parsberg in der Oberpfalz an einem Lastwagen vorbeifahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Weil der andere Lastwagen aber fast die gleiche Geschwindigkeit fuhr, habe das Überholmanöver sehr lange gedauert. Als der überholende Fahrer schließlich auf gleicher Höhe wie das zu überholende Fahrzeug war, nahm er laut Polizei kurzerhand eine Pistole in die Hand und zielte damit auf den Lkw-Fahrer auf der anderen Spur. Eine Streife konnte den 49-Jährigen kurz darauf stoppen.

Bei der Durchsuchung der Fahrerkabine fanden die Beamten die Waffe. Es handelte sich den Angaben zufolge um eine ungeladene Schreckschusspistole. Gegen den 49-Jährigen wird nun wegen Bedrohung ermittelt und weil er keinen Waffenschein für die Schreckschusspistole besitzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading