Au in der Hallertau Stühlerücken am Ratstisch - Fünf Mandatsträger scheitern

Neue Mandatsträger ziehen ins Auer Rathaus. Foto: Hainzinger

Für einiges Stühlerücken im Marktrat hat die Kommunalwahl am Sonntag gesorgt. Ohne ihr Zugpferd Karl Ecker konnte die Freie Wähler-Gemeinschaft (FWG) ihre absolute Mehrheit nicht verteidigen und verlor zwei Sitze an die CSU/Parteifreie Wähler (CSU/PfW).

Trotz leichter Zugewinne reichte es für die Grüne Offene Liste (GOL) nicht für einen fünften Sitz. Die Wahlbeteiligung lag mit 62,1 Prozent um 0,3 Prozentpunkte geringfügig über der von vor sechs Jahren. In vielen Gemeinden verzögerte sich die Bearbeitung der Wahlergebnisse wegen etlicher Tücken des Computerprogramms. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading