Au in der Hallertau Barbara Prügl rüttelt an der Rathaustür

Barbara Prügl (2. v. r.) mit Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier, Grünen- Fraktionssprecherin Claudia Bosse und Landratskandidat Robert Wäger (v. l.). Foto: Bruckmeier

Barbara Prügl rüttelt an der Rathaustür. Die Grüne Offene Liste (GOL) hat die stellvertretende Landrätin und Markträtin als ihre Bürgermeisterkandidatin nominiert.

Die 58-Jährige tritt damit zum zweiten Mal an. Vor sechs Jahren erreichte sie 25 Prozent und unterlag gegen den Amtsinhaber Karl Ecker von den Freien Wählern. Außerdem stellte die Gruppierung, die seit 2014 mit vier Vertretern am Ratstisch sitzt, ihre Liste mit 18 Kandidaten auf, vier von den Grünen und 14 von der Offenen Liste. Mit viel Optimismus steigt Barbara Prügl erneut in den Ring. Bereits 2014 kandidierte sie als Bürgermeisterin und erreichte 25,3 Prozent. Rückenwind verspürt sie nach eigener Aussage aus den eigenen Reihen. Ihre politischen Weggefährten hätten sie ermuntert, es noch einmal zu versuchen. "Da stand mein Entschluss fest, mich zur Verfügung zu stellen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 30. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading