304 Flüchtlinge wohnen derzeit in den drei staatlichen Gemeinschaftsunterkünften - 108 davon sind Fehlbeleger. Menschen, die sich eigentlich eine Wohnung suchen müssten, aber keine finden.

Noch vor einem Jahr waren 353 Menschen in den drei Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Heute leben 106 Menschen in der Unterkunft Straubing-Bahnhof, der ehemaligen Precklein-Halle (zum Vergleich: im Februar 2018 waren es 156). 95 Bewohner zählt die Unterkunft Straubing-Mitte, das ehemalige Hotel Wittelsbach (zum Vergleich: im Februar 2018 waren es 97). In der Unterkunft Straubing-Ost, dem ehemaligen Hotel Heimer, wohnen derzeit 103 Menschen (zum Vergleich: im Februar 2018 waren es 100). Das teilt Lisa Hölzl von der Öffentlichkeitsarbeit der Regierung von Niederbayern auf Nachfrage mit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 20. Februar 2019.