Am Mittwoch um 20 Uhr ereignete sich auf der A3 in Fahrtrichtung Regensburg auf Höhe der Gemeinde Niederwinkling ein Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen.

Offenbar war ein 73-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug von der rechten auf die linke Fahrspur ausgeschert, um einen anderen Lkw zu überholen. Hierbei schätzte der Fahrer den Abstand zu einem BMW, der mit vier Personen besetzt war, falsch ein und kollidierte mit diesem. Der BMW prallte gegen den Auflieger des Sattelzuges und wurde erheblich beschädigt. Drei der vier Insassen erlitten leichte Verletzungen und wurden mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Das Auto musste als Totalschaden durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Absicherung und Reinigung der Unfallstelle übernahmen die Feuerwehren aus Metten und Neuhausen. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, es kam zu vereinzelten Behinderungen. Der entstandene Sachschaden wird mit 5.000 Euro beziffert.