Antikörperstudie im August Straubing von Robert-Koch-Institut ausgewählt

Voraussichtlich im August wird das Robert-Koch-Institut auch in Straubing eine freiwillige Corona-Antikörperstudie an 2.000 zufällig ausgewählten Bürgern durchführen. Foto: Sven Hoppe

Nach Kupferzell in Baden-Württemberg und Bad Feilnbach im Landkreis Rosenheim will das Robert-Koch-Institut auch in Straubing eine Corona-Antikörperstudie durchführen. Das haben Vertreter des Robert-Koch-Instituts am Dienstag bei einer Pressekonferenz anlässlich des Starts der Studie in Bad Feilnbach bekannt gegeben.

Oberbürgermeister Markus Pannermayr ist froh, dass seine Bemühungen um diese Studie in Straubing von Erfolg gekrönt sind: "Ich hoffe, dass wir durch die Studie ein klareres Bild davon bekommen, wie verbreitet das Virus in Straubing bereits ist." Mit insgesamt 8.000 Menschen an vier besonders von Corona betroffenen Orten im gesamten Bundesgebiet will das Robert-Koch-Institut diese Studie durchführen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading