An Regensburger Tankstelle Mit 9-Jährigem und 3,5 Promille unterwegs

Ein Mann ist Freitagnacht schwer betrunken an einer Tankstelle gefunden worden. (Symbolbild) Foto: Symbolbild/Arno Burgi/dpa/dpa

Die Polizei wurde wegen eines Betrunkenen an eine Regensburger Tankstelle gerufen. Die Situation vor Ort überraschte wohl auch die Beamten.

Freitagnacht verständigte ein Angestellter einer Tankstelle in der Landshuter Straße in Regensburg die Polizei, weil ein stark alkoholisierter Autofahrer an seinem Fahrzeug Öl auffüllte und es für ihn den Anschein hatte, dass der Mann gleich wegfahren würde.

Die Polizeistreife fand den Mann dann schlafend auf dem Fahrersitz. Neben der geöffneten Fahrertüre fanden die Beamten auch den 9-jährigen Sohn des Fahrers.

Ein erster Alkoholtest hatte über 3,5 Promille ergeben, deshalb wurde der Autofahrer dem Rettungsdienst übergeben. Den Jungen brachten die Polizisten nach Hause und übergaben ihn seiner Mutter. Die weiteren Ermittlungen haben ergeben, dass der Mann nicht mehr im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Er war ihm wegen Alkoholvergehen entzogen worden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading