Bewegte Zeiten sind das, das Hin und Her vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie macht natürlich auch vor der Volleyball-Bundesliga nicht halt. Für die Roten Raben bedeutet das: Nachdem sie exakt 101 Tage nicht vor Zuschauern in der Ballsporthalle spielen durften, steigen nun innerhalb von drei Wochen gleich fünf Heimspiele mit Publikum - jedenfalls nach den aktuellen Richtlinien. Los geht's bereits am heutigen Dienstag um 19 Uhr, wenn der VfB Suhl zum ewig jungen Klassiker in Vilsbiburg gastiert.

Das Comeback der Fans schürt die Vorfreude im Raben-Nest auf einen besonderen Volleyball-Abend, der von der "Vilsbiburger Zeitung" als "Sponsor of the day" präsentiert wird. Die Mädels sind heiß darauf, ein gutes Spiel zu zeigen und nehmen gegen die Gäste aus Thüringen wichtige Punkte mit Blick auf die Playoff-Qualifikation ins Visier.