Alte Stühle werden zu einer Bank Upcycling für den Sitzweilweg

Mit einigen Kindern, Kinderhausleiterin Sandra Holzer, der Elternbeiratsvorsitzenden Verena Geiger und den Vorständen des Fördervereins Marina Nürnberger und Magdalena Muhr-Hutter (v.li.) begutachteten Bürgermeister Johannes Vogl (li.) und Tourist-Info Leiter Richard Windsor (re.) die Ruhebank. Foto: Ilse Probst

Auf einer besonderen Bank, gefertigt aus Baumstämmen und alten Stühlen, können sich seit kurzem Wanderer am Sitzweil-Weg niederlassen. Gebaut und gespendet wurde sie von Eltern und Kindern des Montessori Kinderhauses.

Der Sitzweil-Weg ist ein Projekt, das im Rahmen des gemeindeübergreifenden Wanderwegekonzepts der vier ILE-Zellertal Gemeinden Arnbruck, Drachselsried, Bodenmais und Langdorf entstanden ist. Der Weg erstreckt sich in mehreren Etappen oder Ortsrunden als einzigartiges Wandererlebnis auf insgesamt 80 Kilometern über die vier Bayerwaldgemeinden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading