Die Gemeinderatssitzung am Dienstag stand ganz im Zeichen der geplanten Erweiterungs- und Sanierungsarbeiten an der Herzog-Tassilo-Grundschule. Zu entscheiden war weiterhin über die Verlegung einer Bushaltestelle, den Abschluss eines Stromliefervertrages und die Auftragsvergabe für die Markterkundung im Rahmen der Bayerischen Gigabitrichtlinie.

Zum ersten und umfangreichsten Tagesordnungspunkt waren auch die Rektorin der Grundschule Aiterhofen, Jana Welz, die Leiterin der offenen Ganztagsschule Veronika Wanderwitz sowie die Architekten Johann Oswald und Andreas Mainusch vom Planungsbüro Architekturschmiede gekommen. Wichtig war es Bürgermeister Adalbert Hösl, den neuformierten Gemeinderat über diese wegweisende Baumaßnahme an der Grundschule umfassend zu informieren und das weitere Vorgehen festzulegen.