Abensberg Auf Parkplatz hingerichtet: Täter womöglich schuldunfähig

2. Oktober 2019: Einsatzkräfte stehen vor einem Abensberger Supermarkt, vor dem tödliche Schüsse gefallen sind. Foto: Armin Weigel

Der 42-Jährige soll im Zustand der Schuldunfähigkeit einen Landsmann getötet und einen weiteren in Tötungsabsicht verletzt haben: Ab Montag nächster Woche muss sich ein aus dem Kosovo stammender Mann vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Regensburg verantworten.

Der 42-Jährige soll an einem Abend im Oktober vergangenen Jahres auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Abensberg (Kreis Kelheim) einen Landsmann abgepasst haben, heißt es in der Anklageschrift. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading