A3 bei Wörth an der Donau Wohnmobil fährt auf Sattelzug auf – der fährt einfach weiter

Ein plötzlich ausscherender Sattelzug war wohl für den Unfall verantwortlich. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Am Montagabend hat sich auf der  A3 kurz nach Wörth an der Donau in Fahrtrichtung Passau ein Verkehrsunfall ereignet, weil ein Wohnmobil mit einem ausscherenden Sattelzug kollidierte. Die Autobahnpolizei sucht nun nach Hinweisen zu dem Vorfall.

Der österreichische Wohnmobilfahrer war am Montagabend auf dem rechten Fahrstreifen der A3 in Richtung Passau unterwegs, als nach seinen Angaben auf Höhe des Parkplatzes „Wiesenttal“ ein Sattelzug plötzlich von rechts auf seinen Fahrstreifen einfuhr – und dies wohl so knapp vor seinem Fahrzeug, dass er nicht mehr rechtzeitig abbremsen konnte.

Der Österreicher prallte auf das Heck des Sattelzuges auf, dieser aber fuhr nach der Kollision unbeirrt weiter und kümmerte sich nicht um den Unfall. An der Front des Wohnmobils entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Da bislang nur die Aussage des Wohnmobilfahrers vorliegt und zu dem Sattelzug keine verwertbaren Hinweise vorliegen, sucht die sachbearbeitende Autobahnpolizeistation Kirchroth Zeugen des Unfalls und bittet unter der Telefonnummer 09428/949900 um Hinweise.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading