A3 bei Schwarzach Zwei Mann im Transporter, zwei ungültige Führerscheine

Einmal "rausgewunken" und direkt ein doppelter Treffer. (Symbolbild) Foto: Robert Michael/dpa

Die Verkehrspolizei Deggendorf hat am Mittwoch auf der A3 bei Schwarzach im Landkreis Straubing-Bogen einen Kleintransporter mit britischer Zulassung kontrolliert. Wie sich herausstellte, hätte diesen keiner der beiden Insassen fahren dürfen.

Fahnder der VPI Deggendorf stoppten den Kleintransporter, der in Richtung Passau unterwegs war, am Mittwochnachmittag an der Anschlussstelle Schwarzach. Der bulgarische Fahrer konnte nur einen britischen Lernführerschein vorzeigen, der außerhalb Großbritanniens nicht gültig ist. Bei seinem Beifahrer fanden die Beamten einen britischen Führerschein, der auf eine andere Person ausgestellt war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Dokument gefälscht war. Der Mann gab an, er habe den Führerschein zu einem Freund in Bulgarien bringen wollen.

Die Fälschung wurde eingezogen, gegen beide Männer wurden Strafverfahren eröffnet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading