5:2 gegen Nürnberg Straubing Tigers feiern klaren Derby-Sieg gegen die Ice Tigers

In dieser Szene erzielt Felix Schütz den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich für die Straubing Tigers. Foto: fotostyle-schindler.de

Die Straubing Tigers präsentieren sich im Derby gegen Nürnberg torhungrig und gewinnen mit 5:2.

Klarer Derby-Heimerfolg für die Straubing Tigers! Der niederbayerische DEL-Club hat sich am Sonntagabend mit 5:2 gegen die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg durchgesetzt. Es war im zweiten Heimspiel des Jahres der zweite Erfolg für das Team von Trainer Tom Pokel.

Das Spiel war die richtige Antwort auf den Auftritt zwei Tage zuvor bei der 2:5-Pleite in Iserlohn. Doch zunächst gingen vor 4.707 Zuschauern am Pulverturm die Gäste in Führung, als Will Acton nach einem Pass von hinter dem Tor einnetzte. In den beiden Minuten vor der ersten Pause schlugen die Niederbayern aber  gleich doppelt zurück und drehten die Partie. Felix Schütz und Marcel Brandt trafen jeweils in Überzahl.

Hier finden Sie den Liveticker zum Nachlesen

Reich an Strafen, aber ohne weitere Treffer war der zweite Abschnitt, sodass es mit dem knappen Zwischenstand ins Schlussdrittel ging. In dieses starteten die Tigers in doppelter Unterzahl - das machte aber nichts! Denn Chase Balisy eroberte die Scheibe und Antoine Laganiere vollstreckte zum 3:1 (41.). Auf den zweiten Nürnberger Treffer durch Christopher Brown hatte Tigers-Torjäger Jeremy Williams mit seinem Schuss in den Winkel die richtige Antwort parat - und stellte auf 4:2. Mike Connolly sorgte in Überzahl schließlich für den deutlichen Endstand (46.).

"Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Wir wollten unbedingt eine Antwort auf das Freitagsspiel geben. Es war ein heißes und intensives Derby. Wir sind sehr glücklich", sagte Tigers-Trainer Tom Pokel nach der Partie. Nürnbergs Co-Trainer Manuel Kofler meinte: "Straubing hat verdient gewonnen und wir sind natürlich enttäuscht."

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading