Seit Mittwoch gilt in deutschen Betrieben für alle Beschäftigten die 3G-Regel. Zugang zum Arbeitsplatz erhält nur noch, wer geimpft, genesen oder tagesaktuell coronanegativ getestet ist. Für Unternehmen in Ostbayern bedeutet das einen enormen Mehraufwand in puncto Kontrolle und Dokumentation.