30.000 Euro Schaden Zwei Verletzte bei Brand in Gleißenberg

Einsatzkräfte vor dem Gebäude am Burgstallblick, in dem eine vergessene eingeschaltene Herdplatte einen Brand verursacht hatte. Foto: Michael Riederer

Kleine Ursache, leider große Wirkung. Das trifft auf einen Küchenbrand zu, der sich am Donnerstagabend in einem Anwesen am Burgstallweg in Gleißenberg ereignet hat.

Nach aktuellem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass eine Herdplatte, die versehentlich eingeschaltet war, das Feuer in der Küche ausgelöst hat. Als die ersten Einsatzkräfte am Burgstallweg ankamen, drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude hervor. Zwei Bewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Freien, sie mussten aber vom BRK-Rettungsdienst unter Leitung von Tobias Muhr wegen Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zwei Trupps der Feuerwehren Gleißenberg und Lixenried waren umgehend mit Atemschutzgeräten in die brennende Küche vorgegangen und löschten die Flammen in kurzer Zeit ab. Anschließend wurde auf Anweisung von Einsatzleiter Thomas Greil das Haus mittels eines Hochdrucklüfters der FFW Dalking rauchfrei gemacht.

Kreisbrandinspektor Marco Greil und Kreisbrandmeister Markus Hierstetter sprachen den Einsatzkräften ein Lob für den schnellen Löscherfolg aus. Dennoch entstand durch Rauch ein hoher Schaden. Die Polizei schätzte ihn auf rund 30.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading