30.000 Euro Schaden in Geiselhöring Morgendliches Feuer im Wohnzimmer

Am frühen Dienstagmorgen ist die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand alarmiert worden. Foto: FFW Geiselhöring

Am Dienstag, gegen 5.42 Uhr, ist die Feuerwehr Geiselhöring gemeinsam mit den Wehren aus Greißing, Haindling und der Kreisbrandinspektion zu einem Zimmerbrand in Geiselhöring alarmiert worden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht derzeit von einer Schadenshöhe von rund 30.000 Euro aus.

Die Brandursache war bis dato nicht bekannt. Beim Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring und der Erkundung durch den Kommandanten konnte ein Brand im Wohnzimmer des Hauses festgestellt werden, der in der Entstehungsphase noch vom Eigentümer mit einem Handfeuerlöscher bekämpft wurde. Die Atemschutzträger machten sich sofort für einen Innenangriff bereit. Ein weiterer Trupp stand als Sicherungstrupp vor dem Gebäude. Die restlichen Einsatzkräfte bauten eine Wasserversorgung auf und sperrten die Straße im Bereich der Einsatzstelle. Neben Kreisbrandinspektor (KBI) Dietl, Kreisbrandmeister (KBM) Mannes war auch der Helfer vor Ort, ein Rettungswagen und eine Polizeistreife vor Ort. Als die Nachkontrolle der Räumlichkeiten mit der Wärmebildkamera abgeschlossen war, wurde das Gebäude mit einem Überdrucklüfter vom Brandrauch befreit. Gegen 7.10 Uhr war der Einsatz beendet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading