2. Bundesliga Jahn Regensburg peilt in Rostock 40-Punkte-Marke an

Trainer Mersad Selimbegovic von Regensburg steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg will mit einem Sieg bei Hansa Rostock die ersehnte 40-Punkte-Marke knacken. "Das ist das Einzige was zählt und wichtig ist", sagte Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic vor dem Auswärtsspiel bei den Norddeutschen an diesem Sonntag (13.30 Uhr).

Die Regensburger liegen vor dem 30. Spieltag auf Rang zehn mit 38 Zählern. Rostock konnte sich mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen ins Mittelfeld vorkämpfen und peilt ebenfalls die 40er-Marke an, die normalerweise für den Klassenerhalt reicht. "Sie sind stabiler als in der Hinrunde. Ich erwarte Rostock sehr selbstbewusst", warnte Selimbegovic.

Rechtsaußen Jan-Niklas Beste und Innenverteidiger Steve Breitkreuz werden dem Jahn gelb-gesperrt fehlen. Carlo Boukhalfa sitzt nach der Roten Karte im Spiel gegen Hannover 96 weiter seine Zwei-Spiele-Sperre ab. "Die Liste ist zu lang", fasste Selimbegovic die Personalsituation zusammen.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading