Wer zischt denn da

Im Arracher Hochmoor sind die Kreuzottern daheim

Von Elisabeth Geiling-Plötz
Naturfotograf Klaus Reitmeier zählt jeden Morgen die Kreuzottern im Arracher Moor. Sein Fazit: "Der Bestand wird geringer." Dabei sind die Tiere wesentlich verträglicher als ihr Ruf.
Kreuzottern schauen gefährlicher aus, als sie sind. "Die Schlangen sind nicht aggressiv", beteuert Klaus Reitmeier.

Sport

sized

Vertragspoker beim FC Bayern

Nach Eberl-Ansage: Was wird aus Kimmich?

Sportvorstand Max Eberl hat mit Aussagen zu Joshua Kimmich aufhorchen lassen. Ein Zukunftsgipfel mit dem Nationalspieler soll Klarheit bringen.

"Home and Care"

Lichter aus bei Landshuts Leuchtturmprojekt?

Von Ingmar Schweder
Kostenexplosion, Projektmanager weg, Referent nicht erreichbar: "Home and Care" ist Landshuts größtes Prestigeprojekt - jetzt droht ein Fiasko.
1

Weitere Beilagen

Bayern

Leben

Freistunde

sized

Rubrik der Redaktion Freistunde

Neuer Teil unserer Kolumne Freischnauze

Frei der Schnauze nach. Das ist das Motto unserer Kolumne Freischnauze. Das können Anekdoten aus dem Alltag ein, Fundstücke aus der Freistunde, Geschichten mit Gefühl oder Texte voller Thesen. Jede Woche anders und neu.

Mehr aus Niederbayern und der Oberpfalz

Wasserspiele - wie hier in Zürich - sind laut Klimaanpassungskonzept ein "geeigneter Beitrag, der städtischen Überwärmung in sommerlichen Hitzeperioden entgegenzuwirken".

Bau- und Umweltsenat

Ein Wasserspiel in der Landshuter Fußgängerzone?

Von Sigrid Zeindl
Seit Jahren wird darüber diskutiert, nun aber sieht es gut aus für die Idee: Die beiden Senate beauftragten die Verwaltung einstimmig, ein Vorplanungskonzept für ein Wasserspiel in der Fußgängerzone zu entwickeln.
1
Diese 21 Schüler haben einen Notendurchschnitt unter 2,0.

Entassfeier

Further Realschule verabschiedet "67 hervorragende Beispiele"

Von Thomas Linsmeier
67 Absolventen der Realschule Furth im Wald sind am Freitag verabschiedet worden. Beinahe ein Drittel schaffte einen Schnitt mit einer Eins vorm Komma. Die besten sind Sena Asa, Leonie Hornauer und Ferdinand Schönborn