Ulm Entwarnung nach Fund von verdächtigem Paket

Die Sperrungen nach dem Zustellen eines Pakets ohne Absender sind aufgehoben. (Symbolbild) Foto: dpa

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets in Ulm hat die Polizei Entwarnung gegeben. "Die Ermittlungen haben ergeben, dass der Inhalt nicht gefährlich ist", sagte eine Sprecherin am Mittwoch.

Es habe sich um ein Werbegeschenk zu Weihnachten gehandelt. Die Absperrungen und Straßensperrungen im Bereich Wengengasse und Sterngasse seien inzwischen wieder aufgehoben.

Das Paket war ohne Absender an eine Apotheke geschickt worden - dieser hatte die Polizei verständigt, da derzeit bundesweit vor Paketbomben gewarnt wird. Einer oder mehrere Erpresser fordern vom Logistikkonzern DHL einen Millionenbetrag und drohen mit Paketbomben.

Am Freitag hatte ein Sprengsatz am Potsdamer Weihnachtsmarkt einen Großalarm ausgelöst. Eine andere Paketbombe war schon einen Monat zuvor in Frankfurt (Oder) in Flammen aufgegangen.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos