Schildbürgerstreich oder Notwendigkeit?

Further Bauplananpassung nach 25 Jahren sorgt für Verwunderung

Von Thomas Linsmeier
Seit 25 Jahren gibt es das Lixenrieder Baugebiet "Wassergraben". Nun wird der Bebauungsplan angepasst und geändert, was Kosten verursacht. Der Erschließungsträger zweifelt am Sinn und befürchtet entstehende Probleme.

Mehr Artikel aus diesem Ressort

Zwei Beschäftigte einer Further Pflegeeinrichtung stehen im Verdacht, eine 93 Jahre alte Frau ermordet zu haben. Die Ermittlungen dazu laufen seit knapp drei Monaten.

Im Zuge der Ermittlungen

Exhumierungen im Further Pflegeheim-Fall

Von Thomas Linsmeier
Die Ermittlungen im Rahmen des Mordverdachts in einer Further Pflegeeinrichtung erreichen einen neuen Höhepunkt: Eine Exhumierung fand bereits statt, eine weitere soll folgen.
Das rosafarbene Doppelhaus Eschlkamer Straße 11 und 13 verschwindet. Das benachbarte, ebenfalls leerstehende Gebäude bleibt - zumindest vorerst.

Abriss beschlossen

Zwei marode Further Gebäude weichen

Von Thomas Linsmeier
Das Gasthaus "Ostende" und das Gebäude Eschlkamer Straße 11 werden abgerissen. Beide Häuser sind in extrem schlechtem Zustand und für die Landesgartenschau-Stadt keine Visitenkarte. Was ihnen folgt, ist noch offen.
Auf die Zukunft eines Further Kultlokals ! Die beiden neuen Pächter Markus "Sam" Nachreiner (links) und Michael Weber führen ab dem 14. März den "Kleber" in eine neue Ära.

Events und Biergartensanierung

Das planen die neuen Pächter des Further Kultlokals "Kleber"

Von Thomas Linsmeier
Michael Weber und Markus "Sam" Nachreiner sind die neuen Pächter des Further "Ratskellers", den viele nur als "Kleber" kennen. Sie übernehmen ab dem 15. März. In einem Gespräch verrieten sie, was sie verändern wollen.
Die Vertreter der drei Vereine und drei sozialen Einrichtungen zusammen mit den Organisatoren dieses Weihnachtsmarktes am Montagabend nach der Übergabe der Spendenschecks.

Aktion "Herzensangelegenheit"

Further Firmen spenden 5.064 Euro für gute Zwecke

Von Thomas Linsmeier
5.064 Euro! - Dieser Betrag ist am Montagabend auf sechs Vereine und Einrichtungen verteilt worden. Das Geld stammt aus der Aktion "Herzensangelegenheit". Für heuer gibt es eine Änderung.
Bei der Eröffnung: Wilfried Oexler, Max Strasser, Eva Liedtke, Markus Edinger, Sabine Schropp, Ulrike Partl-Mahlendorf, Ursula Haselsteiner, Peter Schmid (v.l.)

Umwelt schützen und gesünder leben

AOK startet in Furth Nachhaltigkeits-Projekt

Von Thomas Linsmeier
Mit Lebensmitteln bewusst umgehen und dabei sich selbst und die Umwelt schützen. Das sind Themen der "NachhaltICHkeitsarena" der AOK, die am Montag im Landkreis Cham erstmals geöffnet hat - in der Further Realschule.
Vorsitzender Schindlatz ehrte Helmut Alt, Georg Meyer, Ilse Scheubeck, Robert und Heidi Liebl, Renate Lang und Hans Franz zusammen mit Dr. Gisela Wallner (von links).

Jahresbilanz

LBV im Kreis Cham pflegt 105 verletzte Tiere

Von Rose Mühlbauer
Welch wichtige Arbeit die Kreisgruppe Cham des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) leistet, ist wieder einmal in der Jahresversammlung im "Zentrum für Mensch und Natur" in Nößwartlig deutlich geworden.
Ein Ausschnitt aus dem von Manuel Eisenreich gefilmten Video, das die Aussage des "Dritter Weg"-Aktivisten belegt. Die Gesichter wurden nachträglich von uns unkenntlich gemacht.
Meinung

Erschütternde Aussage auf Stadtplatz

Further stellt sich "III. Weg"-Aktivisten entgegen

Der Further Manuel Eisenreich hat sich auf dem Stadtplatz von Furth im Wald Rechtsextremen der Gruppierung "Der III. Weg" entgegengestellt. Dabei fiel von einem Aktivisten eine Aussage, die zutiefst entsetzt.
4
Polizeirat Sven Buhl im Gespräch mit Vize-Polizeipräsident Robert Fuchs, MdL Dr. Gerhard Hopp, Bezirkstagspräsident und Landrat Franz Löffler sowie Bürgermeister Sandro Bauer (von rechts).

Dringende Sanierung

2,8 Millionen Euro für Further Polizeigebäude

Von Thomas Linsmeier
Das 40 Jahre alte Dienstgebäude der Polizei am Grenzübergang Schafberg kann saniert werden. Diese Nachricht hat der CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Gerhard Hopp am Freitagabend bei einem Besuch der Grenzpolizei überbracht.