"Zwischen Hopfen und Malz" Interaktive Bierausstellung in Aldersbach bleibt

Anhand historischer Geräte wird der frühere Brauprozess heute erläutert. Foto: Atelier & Friends

In der interaktiven Ausstellung in den historischen Räumen der ehemaligen Klosterbrauerei in Aldersbach (Kreis Passau) heißt es ab sofort "Hopfen und Malz - Gott erhalts".

Schon bei der Landesausstellung zum 500-jährigen Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots im Jahr 2016 stand das Bier im Zentrum. In Zusammenarbeit mit der tschechischen Brauerei "Budweis" konnte man laut einem Sprecher Gemeinsamkeiten und Unterschiede zum Thema "Bier" in den einzelnen Regionen finden.

Hopfen riechen, Wasser verstehen, Malze und Hefe beobachten - ein Bereich beschäftigt sich mit den vier Grundzutaten. Wie aus diesen vier Zutaten Bier entsteht, erklärt der Bereich "Brauprozess". Dazu gibt es einen Blick in die Vergangenheit: der Weg von den Rohstoffen bis zum Bier zeigt im Vergleich mit den modernen Abläufen die Hintergründe der Bierherstellung.

Ab dem 2. Juli hat die Ausstellung immer freitags und samstags geöffnet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading