Zeugenaufruf in Erding Rennradler (30) bei Unfall mit Lkw lebensgefährlich verletzt

Laut Polizei hätte der Radfahrer bei dem Unfall sterben können. (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger/dpa

Am Samstagabend ist es in Erding zu einem Verkehrsunfall gekommen, weil ein Rennradler von einem Lkw touchiert wurde und stürzte. Der Mann trug lebensgefährliche Verletzungen davon. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Laut Polizeibericht war der 30-jährige Wartenberger gegen 17.50 Uhr mit seinem rot-weißen "Gitane"-Rennrad auf der Wartenberger Straße in Richtung Tittenkofen unterwegs, als er kurz nach der Einfahrt zum „Fliegerhorst“ nach eigenen Angaben von einem unbekannten Lkw überholt und dabei touchiert wurde.

Der Radler stürzte und blieb schwerverletzt im rechten Straßengraben liegen. Anhand der Verletzungen war laut eingesetztem Notarzt nicht auszuschließen, dass der 30-Jährige bei dem Unfall hätte sterben können. Er wurde per Rettungshubschrauber ins Klinikum Landshut geflogen.

Zu dem überholenden Lkw liegen derzeit keinerlei Hinweise vor, weshalb die Erdinger Polizei um Zeugenhinweise bittet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading