Der Ärger beim Bürgermeister und auch beim Kneippverein in Wörth ist groß: Erneut kam es zu einer Sachbeschädigung an der Kneipp-Anlage, genauer gesagt beim dortigen Marterl. Unbekannte beschädigten die Christusfigur - schon wieder. Erst vor wenigen Wochen wurde die Figur mithilfe eines Steins und roher Gewalt abgerissen und in die Isar geschmissen. Ein engagierter Wörther Bürger zog sie aus dem Wasser. Die beschädigte Figur samt einer Tatbeschreibung wurde zuletzt als Mahnung wieder ans Kreuz gesetzt. Wie sich nun zeigte mit wenig abschreckender Wirkung.