In Wildenberg im Landkreis Kelheim sind in den vergangenen Tagen in zwei Weihern zahlreiche Fische verendet. Der Grund für das Fischsterben liegt derzeit noch im Dunkeln.

Am Mittwoch um 15 Uhr wurde festgestellt, dass in zwei Weihern im Bereich Willersdorf eine größere Menge toter Fische angeschwemmt wurden. Die betroffenen Weiher sind mit einem Rohr verbunden. Zur Klärung der Ursache für das Fischsterben wurden Gewässerproben und tote Fische sichergestellt und dem Wasserwirtschaftsamt Landshut zur Untersuchung übergeben. Der Schaden am Fischbestand wird bisher auf etwa 1.500 Euro geschätzt.