Wettzell Unfall mit vier Verletzten

Vier Verletzte und zweimal Totalschaden sind Bilanz eines Unfalls in Wettzell. Foto: R. Richter

Vier Verletzte und wirtschaftlicher Totalschaden an den beiden beteiligen Fahrzeugen sind Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstag gegen 12.50 Uhr am Ortseingang Wettzell ereignete. Von Kaitersbach kommend, wollte ein 23-jähriger mit seinem Opel Astra auf die Wettzeller Straße einbiegen.

Dabei übersah er allem Anschein nach eine 54-Jährige Fordfahrerin, die Richtung Bad Kötzting unterwegs war.

In der Folge kam es zur Kollision der Fahrzeuge und der Ford wurde über die Böschung in eine Wiese geschoben. Aufgrund des Meldebildes alarmierte die Leitstelle Regensburg neben mehreren Rettungswagen einen Notarzt, die Feuerwehren aus Wettzell, Bad Kötzting und die Feuerwehrführung. Ebenfalls landete an der Einsatzstelle ein Rettungshubschrauber.

Der Unfallverursacher und seine beiden Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen. Die 49-Jährige kam mit mittelschwere Verletzungen ins Krankenhaus. Den Transport der Verletzten übernahmen Rettungswagen des BRK, teilte Rettungsdienstleiter Michael Daiminger mit.

Die Feuerwehren sperrten den Straßenabschnitt, unterstützten den Rettungsdienst und säuberten die Fahrbahn. Nach Polizeiangaben entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden.

Unmittelbar nach diesem Unfall mussten die Wettzeller Kräfte zusammen mit dem Rettungsdienst nach Höllenstein weiter, da dort ein Motorradfahrer stürzte.

Im Stadtgebiet waren der BRK-Rettungsdienst, die Bergwacht sowie die Feuerwehren aus Arndorf und Sperlhammer in die Organisation des Kaitersbergtrails eingebunden, wo es zum einem galt, den einen oder anderen Verletzten zu versorgen, entlang der Strecke abzusichern oder Straßenquerungen für den Läuferpulk abzusperren.

Bereits am späten Freitagabend musste die Feuerwehr Bad Kötzting zu einem Großbrand nach Roding ausrücken. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading