Wallerdorf Bier und Bonanza-Radl - Musikkabarett-Trio überzeugt

Als Verwandlungskünstler präsentierten sich die drei von "Da Huawa, da Meier und I". Foto: Dagmar Moosmüller

Drei Jahre Vorbereitungszeit haben sich gelohnt: Bereits die Eröffnung zur 125-Jahrfeier der Freiwilligen Feuerwehr Wallerdorf am vergangenen Freitag war ein fulminanter Abend, durch den Auftritt der Kabarettgruppe "Da Huawa, da Meier und I". Das Festzelt war gut gefüllt, zahlreich waren die Gäste aus nah und fern eingetroffen.

Bevor die Gruppe ihren Auftritt hatte, eröffnete der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Wallerdorf Herbert Lauerer den Abend. Dazu hatte er den Schirmherrn Bürgermeister Siegfried Lobmeier, Fahnenmutter Maria Bauer, Kommandant Josef Maidl und Florian Sigl vom Patenverein FFW Künzing mit auf die Bühne genommen. "Endlich geht es los, nach drei Jahren Vorbereitung, so sind wir alle gespannt auf diesen ersten Abend", waren seine Eröffnungsworte.

Ein besonderer Gruß dabei erging an die Fahnenmutter Maria Bauer mit ihrem Festgefolge, an Bürgermeister Siegfried Lobmeier, an den Ehrenkommandanten Uli Damböck, an Kreisbrandrat Konrad Seis sowie den Patenverein aus Künzing. Schirmherr Siegfried Lobmeier eröffnete nun offiziell die Feier, er lobte die Veranstalter und sei froh, dass es nun...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. September 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading