Am Montagmorgen, 20. Januar, gegen 9.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 unmittelbar im Bereich der Anschlussstelle Neutraubling ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Autofahrerin. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 37-Jährige mit ihrem Auto die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg und geriet aus bisher ungeklärter Ursache mit ihren rechten Fahrzeugrädern auf eine am rechten Fahrbahnrand beginnende Betonschutzwand. Das Auto schlitterte danach etwa 50 Meter mit dem rechten Fahrzeugunterboden über die Betonleitplanke, kippte anschließend auf die linke Fahrzeugseite und blieb auf der rechten Fahrbahn liegen. Glücklicherweise wurde die 37-jährige Autofahrerin nur leicht verletzt. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Im Fahrzeug befand sich noch ein Hund, der unverletzt blieb und vorübergehend von der Polizei ins Tierheim verbracht wurde. Zur Bergung des Fahrzeuges mussten beide Fahrspuren in Fahrtrichtung Regensburg für etwa 1,5 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Neutraubling ausgeleitet. Es kam zu entsprechenden Stauungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 10.000 Euro. An der Unfallstelle unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren Neutraubling, Barbing und Mintraching.