Im Verlauf des letzten Wochenendes haben sich witterungsbedingt viele kleinere Blechschäden auf den Autobahnen A3 und A92 ereignet. Meistens waren die Autofahrer zu schnell unterwegs und verloren auf winterlichen Fahrbahnen die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Sie schleuderten allein beteiligt gegen die Leitplanken oder in den Straßengraben. In einem Fall wurde auf der A 92 bei Plattling bei der Schleuderfahrt eines Pkw ein weiteres Fahrzeug getroffen. Aber auch hier blieb es bei Blechschäden. Bei Niederalteich rutschte am Samstagmittag ein Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn. In der Böschung durchbrach er den Wildschutzzaun und kam dann abseits der Autobahn zum Stillstand. Da das schwere Gefährt nicht selbst weiterfahren konnte, musste es herausgeschleppt werden. Insgesamt wurden bei der Verkehrspolizei Deggendorf acht Unfälle registriert, verletzt wurde niemand.