Vorlagen braucht sie nicht Brennende Leidenschaft

Mit dem Skalpell schneidet die Künstlerin Ornamente aus Wachs aus. Foto: Binder

"Und dann kommen noch kleine Palmbuscherl drauf ..." Routiniert stanzt Sabine Korherr aus einer weißen Wachsplatte ein Stück heraus, formt es zur Kugel und setzt sie auf einen Zweig. Kritisch prüfend dreht die Hobbykünstlerin die kleine Kerze, stellt sie behutsam auf den Tisch und nimmt wieder ihr Skalpell in die Hand. "Blumen brauchen wir auch noch", findet sie, sticht gelbe Narzissen und rote Tulpen aus und platziert sie in der Frühlingslandschaft. "Das ist meine Leidenschaft", sagt die 41-jährige Krankenschwester aus Eschlkam, die seit vielen Jahren zu verschiedenen Anlässen Kunstwerke aus Kerzen macht.

Allabendlich zwischen 21 Uhr und Mitternacht, wenn die drei Töchter schon in ihren Zimmern sind und das Tagwerk erledigt ist, setzt sich Sabine Korherr an ihren Basteltisch im Wohnzimmer. Um sie herum hat sie Wachsplatten in allen Größen und Formen gestapelt, ihr Werkzeug und ihre Rohlinge liegen bereit und vor ihrem inneren Auge kann sie sehen, welche Motive sie heute zaubern wird. "Zu 95 Prozent schneide ich alles frei - Vorlagen brauche ich keine", erzählt sie. Ob das Blumen sind oder filigrane Ranken, Grasbüschel in 3D-Optik, verschlungene Zweige oder goldene Ringe - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading