Nicht nur die Schneemassen machen Bayern dieser Tage zu schaffen. Als Folge daraus kommt jetzt auch noch das Hochwasser. Im Landkreis Landshut stehen bereits erste Felder, Wiesen und Viehweiden unter Wasser. Eine Straße musste sicherheitshalber gesperrt werden.

Durch die Schneeschmelze steigt die Hochwassergefahr in Bayern. Am Mittwoch musste die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Gaindorf und Achldorf bei Vilsbiburg im Landkreis Landshut gesperrt werden. Auch etliche Felder und Wiesen stehen unter Wasser. "Angesichts der Schneemengen war es nur eine Frage der Zeit, bis das Hochwasser kommt", äußert sich Polizeisprecher Hermann Vogelgsang am Mittwochabend gegenüber idowa.