Vilsbiburg Raben-Zuspielerin Corina Glaab feiert Debüt im Nationalteam

Corina Glaab (Nummer 15) feierte ihr Debüt im Nationalteam. Foto: Rote Raben

Die Roten Raben haben eine weitere Nationalspielerin in ihren Reihen: Beim international renommierten Volley Masters in Montreux feierte am gestrigen Freitag Zuspielerin Corina Glaab mit einem Kurzeinsatz ihr Debüt in der DVV-Frauenauswahl.

Die noch 18-Jährige wurde beim 3:1-Sieg der „Schmetterlinge“ im Spiel um Platz sieben gegen Gastgeber Schweiz im zweiten Satz eingewechselt – was natürlich ein in jeglicher Hinsicht spezieller Moment war, der noch einen besonderen Akzent dadurch bekam, dass das Team des Gegners vom Vilsbiburger Clubtrainer Timo Lippuner gecoacht wird.

„Der Einsatz von Corri hat mich sehr gefreut“, so der Schweizer nach dem Duell in ungewohnter Konstellation: „Schön, dass sie ihr Debüt geben konnte!“ Die DVV-Auswahl verzichtete bei dem hochkarätig besetzten Achter-Turnier auf die Nationalspielerinnen aus Stuttgart und Schwerin, nachdem deren nationale Playoff-Finalserie erst kurz vor Montreux zu Ende gegangen war. Im Laufe der nun anstehenden Nations League kehren die Damen der beiden deutschen Top-Teams sukzessive zurück; für die erste Turnierwoche vom 21. bis 23. Mai in Opole (Polen) rückt die Stuttgarter Zuspielerin Pia Kästner für Corina Glaab in den Kader.

Der weitere Terminplan der Nations League 2019 sieht für die Truppe von Bundestrainer Felix Koslowski wie folgt aus: 28. bis 30. Mai Ankara, 4. bis 6. Juni Lincoln (USA), 11. bis 13. Juni Stuttgart, 18. bis 20. Juni Ningbo (China). Die am Ende aller Turniere sechs bestplatzierten Teams (inklusive Veranstalter) tragen die Finalrunde in China aus.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading