Vilsbiburg Mobilfunkpolitik unter Beschuss

Das Bild zeigt (von links) Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz, Landrat Peter Dreier, den Kreisverbandschef des Gemeindetags, Rottenburgs Bürgermeister Alfred Holzner, Bodenkirchens Bürgermeisterin Monika Maier und stellvertretenden Landrat Fritz Wittmann. Foto: rüd

Das Dauerthema Mobilfunkversorgung und die Frage, wie es mit der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) weitergeht, sind im Mittelpunkt der jüngsten Bürgermeisterversammlung im "Spirklhof" in Rothenwörth gestanden.

Freie Träger tun sich demnach schwer damit, ihren Anteil am JaS-Angebot zu finanzieren. Sauer sind die Bürgermeister darüber, dass in Sachen Mobilfunk zu wenig vorangeht. Sie appellierten einmal mehr an die Politiker in Berlin, mehr zu tun.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 21. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos